Dogman

Mo, 13. – Sa, 18.01.2020 | 17:30 Uhr bzw. Sa, 15:00 Uhr | City-Kino

Dogman

IT 2018, Regie: Matteo Garrone, Drehbuch: Matteo Garrone, Ugo Chiti, Massimo Gaudios, K: Nicolai Brüel, S: Marco Spoletini, M: Michele Braga, Darsteller: Marcello Fonte, Edoardo Pesce, Nunzia Schiano, Adamo Dionisi, 102 Minuten, OmdUT

In einer süditalienischen Kleinstadt lebt Marcello, seines Zeichens Hundefriseur. Er ist ein sanftmütiger Mensch und harmoniebedürftig. Dann verschlägt es den ehemaligen Boxer Simone in die Stadt, der für Unruhe in der Nachbarschaft sorgt. Marcello, der von allen nur Dogman genannt wird, verhält sich Simone gegenüber anfangs noch loyal, muss dann aber auch feststellen, dass dieser alle terrorisiert. Er ergreift drastische Maßnahmen…

DOGMAN ist ein Film, der uns, wenn auch durch eine extreme Geschichte, mit etwas konfrontiert, das uns alle betrifft: mit den Konsequenzen von Entscheidungen, die wir täglich treffen, um uns über Wasser zu halten; mit den Jas, die ein späteres Nein ausschließen. Deshalb ist DOGMAN ein universeller Film, ethisch, wie ich finde, und nicht moralisierend.
(Matteo Garrone)

 

Internationales Filmfestival Cannes 2018: Preis für den besten Hauptdarsteller an Marcello Fonte
Europäischer Filmpreis: Preis für bestes Kostüm- und Maskenbild

Bookmark the permalink.

Comments are closed.