Tipps

  • 4.5. Es war nacht in Rom (IT 1960, Roberto Rossellini) ein großartiger, unterschätzter Film von Rossellini (HR, 23.55)
  • 5.5. Begegnung (GB 1945, David Lean) einer der frühen Lean-Filme, selten gezeigt (Arte, 13.50)
  • 5.5. Hyänen (SEN 1992, Diop Mambety) eine furiose Adaption von Dürrenmatts „Besuch der alten Dame“, situiert in Senegal (Arte, 22.40)
  • 6.5. High Rise (GB 2015, Ben Wheatley) eine Tour de Force über Menschen als Wölfe (WDR, 23.30)
  • 6.5. The Rider (USA 2017, Chloé Zhao) wunderbarer Western der heurigen Oscar-Anwärterin (RBB, 23.40)
  • 7.5. Die Brücke (BRD 1959, Bernhard Wicki) Wickis bester Film (3 Sat, 20.15)
  • 8.5. Ein Fischzug für 300 Millionen (IT 1971, Salvatore Samperi) selten gezeigt, sehr amüsant (RBB, 23.30)
  • 9.5. Armee im Schatten (F 1969, Jean Pierre Melville) ein Meisterwerk, Lino Ventura grandios (3 Sat, 2.45)
  • 9.5. Schwarzer Kies (D 1961, Helmut Käutner) ein unterschätzter Film (3 Sat, 23.10)
  • 9.5. Die andere Heimat (D 2013, Edgar Reitz) das Prequel zum monumentalen Epos (SWR, 0.35)
  • 9.5. Sophie Scholl – Die letzten Tage (D 2005, Marc Rothemund) solides Porträt (ARD, 23.50)
  • 10.5. Die 317.Sektion (F 1965, Pierre Schoendoerffer) der beste Film von Schoendoerffer, nüchtern, selten gezeigt, unbedingt ansehen (Arte, 20.15 + 14.5., 13.45)
  • 10.5. Good Bye Lenin (D 2003, Wolfgang Becker) sehr amüsant (MDR, 23.10)
  • 10.5. Die Morde von Madrid (SPAN 2016, Rodrigo Sorogoyen) spannender Krimi (Arte, 21.45)
  • 11.5. Blue Valentine (USA 2010, Derek Cianfrance) ein Film, der auf Emotionen setzt (HR, 0.00)
  • 12.5. Der unverhoffte Charme des Geldes (CAN 2018, Denys Arcand) bissig, wie immer bei Arcand (Arte, 20.15)
  • 12.5. Der letzte Mohikaner (USA 1992, Michael Mann) endlich eine gelungene Cooper-ADaption (Kabel 1, 0.20)
  • 13.5. Goya oder Der arge Weg der Erkenntnis (DDR 1971, Konrad Wolf) ein meisterhaftes Porträt des Malers, einer der besten Filme von Wolf (RBB, 23.50)
  • 13.5. Police (F 1986, Maurice Pialat) rüde, nüchtern, ungewöhnlich (Servus TV, 22.30 + 2.15)
  • 13.5. First Reformed (USA 2017, Paul Schrader) einer der besten Filme der letzten Dekade (SF 1, 23.45)
  • 13.5. Coming Out (DDR 1989, Heiner Carow) Carows bekanntester Film (RBB, 22.00)
  • 14.5. In der Hitze der Nacht (USA 1967, Norman Jewison) tolles Schauspielerkino (BR, 22.45)
  • 14.5. Das Fenster zum Hof (USA 1954, Alfred Hitchcock) superbe Anordnung (One, 21.00 + 0.20)
  • 14.5. Psycho (USA 1960, Alfred Hitchcock) noch immer mit „Vertigo“ der beste Film von Hitchcock (BR, 0.30)
  • 15.5. Border (S 2018, Ali Abbasi) schräg (One, 22.00)
  • 15.5. Sterne (DDR, 1958) einer der ersten großen Filme von Wolf (RBB, 23.40)
  • 16.5. Das Piano (AUS 1993, Jane Campion) wunderbarer Film (Arte, 20.15)
  • 16.5. Drei Gesichter (IRAN 2018, Jafar Panahi) Panahis Filme entstehen auf abenteuerliche Weise und sind doch immer sehenswert (Arte, 22.10)
  • 16.5. Paris, Texas (D 1984, Wim Wenders) noch immer einer der besten Filme von Wenders, grandioser Sound von Cooder (SWR, 0.45)
  • 16.5. Mit siebzehn (F 2016; André Techiné) man könnte glauben, ein Film eines jungen Regisseurs (WDR. 3.25, auch 20.5., 23.30)
  • 17.5. Der letzte Zeuge (D 1960, Wolfgang Staudte) selten gezeigter Film von Staudte, sehenswert (Arte, 20.15)
  • 17.5. Bildbuch (CH/F 2018, Jean Luc Godard) ein grandioser Kompilationsfilm (Arte, 23.40)
  • 17.5. Die Taube auf dem Dach (DDR 1973, Iris Gusner) einst zensuriert, jetzt endlich sichtbar (RBB, 23.50)
  • 18.5. La belle saison (F 2015, Catherine Corsini) schöner Film (WDR, 23.40)
  • 19.5. Ich, Daniel Blake (GB 2016, Ken Loach) bis auf das Ende ein gelungener Film von Loach (Arte, 20.15)
  • 19.5. The Rider (USA 2017, Chloé Zhao) ein wunderbarer Postwestern der Oscar-Preisträgerin (Arte, 22.45)
  • 19.5. The Game (USA 1997, David Fincher) spannend, wenn auch abgekupfert (Petri) (Nitro, 22.30)
  • 20.5. The Guilty (DK 2018, Gustav Möller) ein Mann, ein Raum, sonst nur Töne, hochspannend (ServusTV, 22.05 + 2.30)
  • 20.5. The Killing of a Sacred Deer (GB 2017, Yorgos Lanthimos) wie immer bei Lanthimos eine schräge Sache (RBB, 23.55)
  • 21.5. Snowpiercer (KOR 2017, Bong Joon-ho) tolle Dystopie (Pro7, 23.10)
  • 21.5. Der Mann, der zuviel wusste (USA 1956, Alfred Hitchcock) spannend (ONe, 21.00 + 0.25)
  • 21.5. Vertigo (USA 1958, Alfred Hitchcock) Hitchcocks bester Film (BR, 0.40)

mit Markus Vorauer :

  • 19.5. „Fahrraddiebe“ (IT 1948, Vittorio De Sica), 19.30 Uhr, City Kino

  • leider Pause

Mai

  • leider Pause
  • Festival: „Der Neue Heimatfilm“ (Freistadt, 25. – 29.8.)

 

Kommentare sind geschlossen.