Tipps

  • 10.10. Departed (USA 2006, Martin Scorsese) ein extrem pessimistischer Film von Scorsese (Kabel 1, 20.15)
  • 11.10. Matchpoint (USA 2005, Woody Allen) der beste Allen-Film aus der letzten Dekade (Servus TV, 20.15)
  • 11.10. Taxi Teheran (IR 2015, Jafar Panahi) mit wenigen Mitteln Maximum erreicht (SF 1, 23.55)
  • 13.10. In einer besseren Welt (DK 2010, Susanne Bier) Biers bester Film (ONE, 22.10, auch 14.10., 1.15)
  • 13.10. Wer ist Hanna? (USA 2011, Joe Wright) spannende Variation Grimmscher Märchenwelten (Pro 7, 20.15)
  • 13.10. Wilde Erdbeeren (SD 1957, Ingmar Bergman) Bergmans erster psychoanalytischer Trip (Tele 5, ,2.50)
  • 14.10. Das Mädchen mit dem Perlohrring (GB 2003, Peter Webber) spannender Film über den Kontext des bekannten Gemäldes von Vermeer (Arte, 20.15, auch 17.10. + 25.10, 13.45)
  • 14.10. Outrage (JP 2010, Takeshi Kitano) ein typischer Kitano-Film (3 Sat, 0.10)
  • 15.10. Mr.Turner (GB 2014, Mike Leigh) solides Porträt über  den berühmten Maler von Leigh (Arte, 20,15)
  • 15.10. Another Country (GB 1984, Marek Kanievska) großartige Studie eines überkommenen Erziehungssystems (Arte, 22.40, auch 18.10., 13.55)
  • 15.10. Geheimring 99 (USA 1955, Joseph H. Lewis) ein geradliniger B-Krimi (Hessen, 23.30)
  • 15.10. Carol (USA 2015, Todd Haynes) ein Höhepunkt der letzten Jahre, Blanchett ist grandios (NDR, 23.15)
  • 16.10. Eine ganz normale Familie (USA 1980, Robert Redford) das gelungene Regiedebüt von Redford (Arte, 13.50, auch 26.10., 13.50)
  • 16.10. Marie Antoinette (USA 2006, Sofia Coppola) schräges Porträt der Erzherzogin (Servus TV, 20.15 + 0.15)
  • 16.10. Insider (USA 1999, Michael Mann) großartiges Handwerk ((ARD, 0.20)
  • 17.10. Van Gogh (F 1991, Maurice Pialat) ein meisterhaftes Porträt des Malers (Arte, 20.15, auch 22.10., 13.45)
  • 17.10. Seven (USA 1995, David Fincher) Finchers Meisterwerk über die Abgründe des Bösen (Kabel 1, 22.30)
  • 17.10. Le Cercle Rouge (Vier im roten Kreis, F 1970, Jean-Pierre Melville) einer der besten Filme der Filmgeschichte, die ersten 45 Minuten fast ohne Dialog, Delon, Montand, Volonté, Bourvil, was will man mehr (ONE, 22.50)
  • 18.10. Only Lovers left alive (USA 2013, Jim Jarmush) großartige Genrevariation mit tollem Sound (3 Sat, 22.25)
  • 19.10. Die Träumer (I/GB 2002, Bernardo Bertolucci) Bertoluccis Porträt der 68er (Tele 5, 22.00)
  • 19.10. Warlock (USA 1959, Edward Dmytryk) guter, geradliniger Western (3 Sat, 22.25)
  • 19.10. Wahl der Waffen (F 1981, Alain Corneau) Corneau war der einzige legitime Erbe von Melville, formidabler Sound (Sarde/Carter) (SF 1, 0.30)
  • 19.10. Süden (F/B 1999, Chantal Akerman) Akermans Studie über den US-amerikanischen Rassimus (Arte, 1.55)
  • 20.10. Catch me, if you can (USA 2002, Steven Spielberg) ganz sicher der beste Film von Spielberg aus seiner späteren Dekade (ORF 1, 20.15)
  • 20.10. A Single Man (USA 2009, Tom Ford) das Debüt von Ford, großartig (ARD, 2.55)
  • 20.10. Drive (USA 2011, Nicolas Winding Refn) furios, aber leider unnötig brutal (ORF 1, 0.20)
  • 20.10. Un flic (Der Chef, F 1972, Jean-Pierre Melville) der letzte Film von Melville, ein letztes Meisterwerk (RBB, 23.50, auch ONE, 24.10., 22.50)
  • 21.10. Truth ((Der Moment der Wahrheit, USA 2016, James Vanderbilt) grundsolides Mediendrama (ARD, 23.35)
  • 22.10. Les Voleurs (Diebe der Nacht, F 1996, André Techiné) ein großartiger Krimi von Techiné (Arte, 20.15)
  • 22.10. Seconds (Der Mann, der zweimal lebte, USA 1966, John Frankenheimer) das Meisterwerk von Frankenheimer, einer der besten US-Filme überhaupt, Kamera: James Wong Howe, und Musik: Jerry Goldsmith überirdisch (Arte, 22.05)
  • 22.10. The Limits of Control (USA 2009, Jim Jarmush) ein verrätselter, aber faszinierender Jarmush-Film (Hessen, 0.00)
  • 24.10. 45 Years (GB 2015, Andrew Haigh) toller Schauspielerfilm (Courtenay, Rampling) (Arte, 20.15)
  • 24.10. Fever (F 2014, Raphael Neal) nie bei uns im Kino, sehenswert (Arte, 22.40)
  • 24.10. Ein fürsorglicher Sohn (USA 2009, Werner Herzog) der beste Herzog-Film der letzten Dekade (ARD, 1.55)
  • 24.10. Le train (F 1973, Pierre Granier-Deferre) eine perfekte Simenon-Adaption (Arte, 0.20)
  • 25.10. Frankenstein (USA 1930, James Whale) ein Klassiker (3 Sat, 22.25)
  • 25.10. Frankensteins Braut (USA 1935, James Whale) ein ironischer Kommentar zum ersten Frankenstein-Film (3 Sat, 23.30)
  • 25.10. Ich seh, ich seh (A 2014, Veronika Franz, Severin Fiala) ein österreichischer Horrorfilm der Extraklasse (NDR, 23.30)
  • 26.10. Jack (A 2015, Elisabeth Scharang) Porträt von Unterweger, toller Sound von Naked Lunch (3 Sat, 22.00)
  • 26.10. Der Clan der Sizilianer (F 1969, Henri Verneuil) handwerklich perfekter Krimi (BR, 23.45)
  • 31.10. Capitaine Conan (F 1996, Betrand Tavernier) großartiger Film von Tavernier über 1.WK (Arte, 20.15)

 mit Markus Vorauer :

  • 19.10. Waldheims Walzer (A 2018, Ruth Beckermann), Moviemento, 20.30
  •   9.11.  Dogman (IT 2018, Matteo Garrone), Moviemento, 20.30
  • 23.11. Cold War (PL/GB 2018, Pawel Pawlikowski), Moviemento, 20.30

  • 15.10. Olafur Arnalds (Posthof, 20.00)
  • 22.10. Egberto Gismonti (Brucknerhaus, 19.30)
  • 25.10. Catastrophe and Cure (Schlachthof Wels, 20.00)
  • 27.10. Avec (Schlachthof Wels, 20.00
  • 2.11. Me & Marie (Posthof Linz, 20.00)
  • 14.11. Der Nino aus Wien (Posthof Linz, 20.00)
  • 16.11. Richard Wall + Alberto Cantone (Freistadt, Localbühne, 20.00)
  • 17.11. Richard Wall + Alberto Cantone (Bigoli, Linz, 20.00)
  • 28.11. Editors (Posthof Linz, 20.00)
  • 7.12. Garish (Salzhof Freistadt, 20.00)
  • 12.12. Ernst Molden (Posthof Linz, 20.00)
  • 19.1. Friska Viljor (Posthof Linz, 20.00)
  • 1.2. Gisbert Zu Knyphausen (Posthof Linz, 20.00)
  • 2.2.2019 Jo Strauss (Posthof Linz, 20.00)

  im Oktober:

  • Waldheims Walzer (A 2018, Ruth Beckermann)
  • Der Affront (LB/F 2017, Ziad Doueiri)
  • Dogman (IT 2018, Matteo Garrone)
  • Ex Libris (USA 2017, Frederick Wiseman)
  • Les fantomes d´Ismael (F 2017, Arnaud Desplechin)

 

Comments are closed.