Flatland

Mo, 19. – Sa, 24.10.2020 | 17:30 Uhr bzw. Sa, 15:00 Uhr | City-Kino

Die Hochzeitsnacht endet für Natalie in einem Alb- traum. Erst bauen die Frauen der Familie Druck auf, dann heißt Nein im Ehebett plötzlich nicht mehr Nein. Natalie versteckt sich in einer Scheu- ne, ein Schuss fällt und sie flieht. Erst zu Pferd, dann zusammen mit ihrer schwangeren Freundin Poppie per Auto durchs Land. Bald ist ihnen die Polizistin Beauty Cuba auf den Fersen. Sie will eigentlich einen Mordfall aufklären und wird au- ßerdem durch einen Anruf in die Vergangenheit zurückgeworfen.

FLATLAND ist ein intensives Kinoerlebnis, auf das man sich zu- nächst einlassen muss: Denn gewöhnlich im Sinne von konventio- nell ist hier gar nichts. Der Film hat eine einzigartige Atmosphäre, einen wundervollen Soundtrack und erzählt eine dicht gewobene Geschichte. Schnell entwickelt der Film eine Sogkraft, der man sich dann schwer entziehen kann.

Shoplifters

Mo, 17. – Sa, 22.01.2022 | 17:30 Uhr bzw. Sa, 15:00 Uhr | City-Kino

Osamu und sein Sohn Shota gehören zu einer ganz besonderen Patchworkfamilie, deren Mitglieder durch Gelegenheitsarbeiten und kleine Ladendieb- stähle ihren bescheidenen Lebensunterhalt bestrei- ten müssen. Als sie auch noch ein kleines, halb er- frorenes und verwahrlostes Mädchen in ihre Familie aufnehmen, sind – nach anfänglichen Bedenken – schnell alle begeistert von der kleinen Yuri. Das Kind wird so behandelt, als hätte es schon immer zur Familie gehört. Am Rande der Millionenmetropo- le Tokio lebt die bunte Truppe in ihrem vollgestopften Häuschen in der Umgebung anonymer Wohnblöcke glücklich zusammen. Bis zu jenem Tag, an dem ein überraschender Vorfall gut geschützte Familienge- heimnisse enthüllt.

Auszeichnungen: Cannes 2019: Goldene Palme, Cesar 2019: bester fremdsprachiger Film, München Filmfestival 2018: bester fremdsprachiger Film, Oscar 2019, Golden Globe 2019: Nominie- rung bester fremdsprachiger Film, Denver Film Festival 2018: be- ster internationaler Spielfilm.

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Mo, 07. – Sa, 12.02.2022 | 17:30 Uhr bzw. Sa, 15:00 Uhr | City-Kino

In einem kleinen Ort im Norden von Mazedonien wirft der Hohepriester traditionell am Dreikönigstag ein gesegnetes Kreuz in das örtliche Gewässer, während sich gleichzeitig Hunderte Männer ins Wasser stürzen, um es wiederzufinden. Derjenige, der das Kreuz findet, soll das ganze Jahr lang Glück haben. Die arbeitslose, studierte Geschichtswissenschaftlerin Petrunya (30) springt ins Wasser und findet das Kreuz. In diesem konservativen Umfeld haben ihre Konkurrenten das Recht, wütend zu sein: Eine Frau hat es gewagt zu konkurrieren und zu erreichen, was die Männer zu erreichen versuchen. Das Ganze weitet sich im Ort zu einem waschechten Skandal aus.

Auszeichnungen: Berlinale 2019: Preis der Ökumenischen Jury und Gewinner des Gilde Filmpreises.

Monos

Mo, 14. – Sa, 19.03.2022 | 17:30 Uhr bzw. Sa, 15:00 Uhr | City-Kino

In einer abgeschiedenen und entlegenen Bergregion irgendwo in Lateinamerika bilden acht Teenager so etwas wie eine paramilitärische Gruppe. Sie tragen Phantasie-Codenamen wie Rambo, Schlupf, Bigfoot oder Lobo. Ein Bote liefert Anweisungen einer mysteriösen Guerillagruppe, genannt „Die Organisation“. In deren Namen müssen sich die Jugendlichen um eine Milchkuh und eine Gefangene, eine entführte Frau aus den USA, kümmern und diese bewachen. Als die Gruppe tiefer in den Dschungel gerät, steigen die Spannungen innerhalb der Gruppe, die gesamte Mission gerät ins Wanken.

Auszeichnungen: London Film Festival 2019: Bester Film; Sundan- ce Film Festival 2019: Sonderpreis Sparte World Cinema; San Sebastian Film Festival 2019: Sebastien Award für Alejandro Landes.

Little Joe

Mo, 04. – Sa, 09.04.2022 | 17:30 Uhr bzw. Sa, 15:00 Uhr | City-Kino

In ihrem Beruf als Botanikerin ist Alice sehr erfolg- reich: Sie hat eine magische purpurrote Blume er- schaffen, die eine einzigartige Wirkung entfaltet: Bei der für die Pflanze optimalen Raumtemperatur und bei ausreichender Zuwendung macht der betörende Duft dieser Blume die Menschen glücklich. Die allein- erziehende Mutter nimmt eine Blume mit nach Hause, für ihren halbwüchsigen Sohn Joe, die Pflanze erhält von den beiden den Namen Little Joe. Doch es geschieht Seltsames: Je weiter die Blume gedeiht, desto mehr scheinen sich die Menschen im Umfeld von Alice und Joe zu verändern.

Auszeichnungen: Cannes 2019: Beste Hauptdarstellerin Emily Beecham, Nominierung Goldene Palme; Europäischer Filmpreis 2019: Vorauswahl; Österreichischer Filmpreis 2019: beste Maske, bester Schnitt, bestes Szenenbild.

Paranza – Der Clan der Kinder

Mo, 16. – Sa, 21.05.2022 | 17:30 Uhr bzw. Sa, 15:00 Uhr | City-Kino

Sie wollen Markenschuhe, Motorroller und das schnelle Geld: In ihrer Heimatstadt Neapel, wo die Bosse der Camorra umgebracht oder verhaftet wurden, haben Nicola und die Jungs aus seiner Clique das Regiment übernommen. Die 15-Jährigen haben weder Angst vor dem Gefängnis noch vor dem Tod. Denn für sie gibt es kein Morgen, keine Perspektive, keine Hoffnung.

PARANZA – DER CLAN DER KINDER beruht auf dem Roman „Der Clan der Kinder“ des italienischen Bestseller-Autors Roberto Saviano („Gomorrha“) und wurde bei den 69. Internationalen Film- festspielen Berlin mit dem Silbernen Bären für das Beste Drehbuch ausgezeichnet.